Clevere Zahnpflege

Putzfehler: Vernachlässigen der Milchzähne

Die weitläufige Meinung, dass Milchzähne nicht so sorgfältig gepflegt werden müssen, da diese sowieso durch die bleibenden Zähne (im Alter vom 6. bis 8.Lebensjahr) ersetzt werden, ist falsch. Milchzähne bilden die Grundlage für ein später gesundes Gebiss und es sollte daher in jedem Fall mit dem Durchbruch des ersten Milchzahns, circa ab dem 6. Lebensmonat, auf die Zahnpflege Wert gelegt werden. So wird der Entstehung von Karies vorgebeugt und der frühzeitige Ausfall der Milchzähne verhindert. Fallen Milchzähne zu früh aus, entfällt auch ihre Platzhalterfunktion. Die Zähne hinter dem ausgefallenen Zahn wandern nach vorne (zur Lippenmitte) und die bleibenden Zähne brechen weiter vorne durch. Dies führt zukünftig zu einem Engstand der Zähne und höchstwahrscheinlich zur Notwendigkeit einer kieferorthopädischen Behandlung. Der Kieferorthopäde muss dann aufwendig die Zähne mit einer Zahnspange nach hinten schieben. Ein kariöses Milchgebiss erhöht wissenschaftlich bewiesen die Wahrscheinlichkeit von kariösen bleibenden Zähnen.

So machst du es richtig: Bis zum Alter von 2 Jahren genügt es, die Zähne täglich am Abend mit einer Kinderzahnbürste und einer kinderfreundlichen Zahnpasta mit Fluoridgehalt zu putzen. Ab dem                          2. Lebensalter empfiehlt sich die Pflege zweimal täglich oder nach jeder Mahlzeit. Ungefähr ab dem                    6. Lebensjahr können die Kinder ihre Zähne dann selbst reinigen. Davor reichen ihre feinmotorischen Fähigkeiten noch nicht aus.

Schreibe einen Kommentar

Icon Thumb

Qualität

direkt beim Hersteller kaufen
Icon Wallet

Ab 40 €

Versandkostenfrei
Icon Wallet

1-3 Werktage

Schnelle Standard-Lieferung
Kauf auf Rechnung
PayPal
Sepa
Amazon Pay
American Express
mastercard
Visa
Mach keine halben Sachen.